Baby-Tagebuch.info Themen rund ums Baby, Baby-Tagebuch, Schwangerschaft, Geburt, Baby Tagebuch von Aurel André Ulrich

  baby-tagebuch.info    BABYTAGEBUCH SHOP   Entwicklungsstufen   Kliniktasche   Was ist ein Babytagebuch?   Schwangerschaftstagebuch  


unser SHOP

rund ums Baby
Entwicklungsstufen
Kliniktasche

Was ist ein Babytagebuch?

Schwangerschafts-
Tagebuch











Diese Webseite wird
betrieben mit dem
Website-CMS von

SoftMiracles.com Website-CMS V1.18-4


Baby Aurel André : mein 2. Monat >

Babytagebuch
Baby Aurel´s zweiter Lebensmonat
März 2009


Babytagebuch, der 02. März 2009

Babytagebuch - Baby Aurel total entspannt

Heute hat mein Papa die Mama und mich aus dem Krankenhaus abgeholt.

Zum dritten Mal wurde nun meine Nahrung umgestellt, weil ich einen ganz harten Stuhlgang hatte, der richtig weh tat.

Und unter Kontrolle wurde ich wieder in einen Rhytmus von essen, schlafen und wachsein gebracht.
Bisher klappt das auch Super, ich komme jetzt mit 6 Mahlzeiten am Tag hin, habe viele, viele Schlafphasen, Kuschelphasen und auch Wachphasen, in denen sich Mama und Papa einfach mit mir unterhalten oder mir etwas vorlesen.

Und zu der Tatsache, dass ich jetzt recht entspannt bin, kommt noch positiv hinzu, dass Mama und Papa auch viel lockerer sind.

Der einzige Wermutstropfen ist, dass Papa erkältet ist und eine Rachenentzündung hat und deshalb einen Sicherheitsabstand einhalten muss.

So hab ich mehr Zeit, um mit der Mama zu kuscheln, und das mit dem Papa:
"Holen wir nach!"



Wie Ihr sicher schon bemerkt habt, ist das große Vorhaben der täglichen Aktualisierung meines Babytagebuches etwas ins wackeln gekommen.

Das liegt aber nicht daran, dass wir nicht wollen, vielmehr fehlt oftmals die Zeit und die Energie, wenn Mama und Papa denn mal etwas Luft haben, brauchen sie selbst ein wenig Zeit, um wieder runter zu kommen.

Seid deshalb bitte nicht traurig oder enttäuscht, handhabt es vielmehr so wie bisher und schaut ab und an mal bei mir vorbei, Neuigkeiten wird es hier immer geben, es lohnt sich also.


Soviel in eigener Sache, jetzt könnt Ihr weiter lesen und schauen.

Am 03. März 2009 stand dann die U3 an, alles in bester Ordnung.

Ich bin zwar nicht sehr viel gewachsen, habe jetzt gerade 54 cm Länge, aber zugenommen habe ich schön, liege jetzt bei 4.190 Gramm.


Baby Aurel erschöpft


In den ersten Tagen nach unserem Krankenhausaufenthalt lief alles ganz super, irgendwie habe ich meine Augen nicht richtig aufbekommen, war nach dem trinken oft fix und fertig und musste wieder schlafen.

Das änderte sich allerdings nach drei Tagen!


Mama und Papa haben sich weiterhin sehr viel mit mir beschäftigt, die Mama hat immer mit mir geschäkert, und der Papa eben so gut es mit den Erkältungen ging, kräftig mitgemacht.

Je weiter das Krankenhaus zurücklag, umso mehr versuchte ich zu vergessen, was man uns dort beigebracht hat.

Baby Aurel guckt albern


Es dauerte auch nicht lange und mir saß wieder der Schalk im Nacken.

Auch Papas Erkältungen besserten sich zusehens, sodass er wieder zur Kontaktaufnahme zur Verfügung stand.

Baby Aurel an Papas Schulter


Ich muss zugeben, dass es manchmal viel mehr Spaß beim Papa auf dem Arm macht, was aber nur daran liegt, dass er ein wenig kräftiger ist als die Mama und mich somit auch länger rumtragen kann.

Aber trotzdem, bei Mama ist es immernoch am aller aller schönsten.

Baby Aurel schläft ganz friedlich


Baby himmelt Mama an


Oh mann, ich hab Dich richtig lieb Mama, das zeige ich Dir ja auch immer, wenn ich Dich anhimmele.

Papa, das geht an Dich: "Dich habe ich meistens auch ganz doll lieb, ... "

Baby Aurel nochmal mit Papa


" ... aber Du hast oft ganz schön viel Grütze im Kopf, wie die Mama immer sagt:"

Baby mit vier Füssen


Wenn Du zum Beispiel sowas machst:
Wo gibt es denn ein Baby mit vier Füßen?

Achja, bei uns zu Hause, ja ne, is klar.


Oder das Foto; hättest Du Dir auch sparen können.

Scarface


Bildtitel: Scarface

Und nur, weil ich mein Gesicht beim Schlafen auf einem Reissverschluss von Mamas Jacke geparkt habe.

haha, sehr lustig


Es gibt aber auch weniger lustige Dinge zu berichten.

Mama und Papa haben sich alle Mühe gegeben, den vom Krankenhaus vorgegebenen 4 Stunden Rhythmus einzuhalten.

Allerdings bedeutete das auch, dass ich mehr trinken müsste, als ich eigentlich will, damit ich solange durchhalte.

Ich habe aber Mittel und Wege dagegen gefunden, meine stärkste Waffe ist meine kräftige Stimme, die unheimlich laut sein kann.

Allerdings bekommt uns allen dreien das nicht sehr gut, ich bin oft überdreht und übermüdet, und Mama und Papa geht es eben so.

Baby Aurel mit Milchbart


Und wenn es mir partout zu viel wird, dann lass ich die Milch eben einfach vorbeilaufen.


Am 18. März war dann wieder ein Arzttermin, eine Schluckimpfung gegen Rotaviren, ekliges zeug, aber naja, was muss, das muss.

Bei der Gelegenheit wurde mein Gewicht neu ermittelt, 4.622 Gramm, ein stolzer Brocken, aber jedes Gramm am richtigen Fleck.


Wenn ich denn mal schlief, war das eher ein Erschöpfungszustand, ich musste dann immer mal nur kurz Energie tanken und die vielen Eindrücke verarbeiten.

Das Schlafen/Ausruhen sah dann auch mal so aus:

Baby Aurel gut verpackt

Ein wenig entknotet kann man dann mehr erkennen:

Baby Aurel gut verpackt und gut zu erkennen


Wenn es Mama und Papa dann mal gelingt, mich richtig zum Schlafen zu bringen, dann nutze ich die Zeit, das Erlebte zu verarbeiten und neues zu lernen.

Hier habe ich gerade das Lachen gelernt:

Mit einem Lächeln fing es an:

Baby Aurel schläft und lächelt


ging über ein Lachen im Schlaf:

Baby Aurel schläft und lacht


und zum Schluss ging es auch im wachen Zustand:

Baby Aurel lächelt verschmitzt


Wenn eine Kamera in der Nähe ist, verstehe ich es auch schon, mit dieser zu spielen, bin eben der geborene Star.

Und weil Lächeln so viel Spaß macht, tu ich es nun öfters.

Baby Aurel lächelt


So sieht es dann übrigens aus, wenn der Papa faxen macht (tut er nämlich manchmal, wenn er nach meiner Aufmerksamkeit giert)

Baby Aurel guckt skeptisch


Häh? Was willst Du?

Baby Aurel verkneift sich ein Lächeln


Nein, ich werde Dich nicht anlachen!

Baby Aurel lächelt für seinen Papa


Aber ein kleines Lächeln, das schenk´ ich Dir Papa


Da war dann auch noch die Sache mit dem Sitzen.
Ich find´ ja nun nicht, dass das eine große Sache ist, aber Spaß macht es trotzdem, weil man so schön viel sehen kann.

Baby Aurel sitzt zum ersten Mal


Der Aufreger schlechthin in meinem zweiten Monat war der Kauf einer neuen Mütze, weil meine alte schon ein wenig klein geworden ist.

Die neue ist natürlich zu groß, das habe ich im Laden schon gesehen und protestiert, aber auf mich hört ja keiner.

Bbaby Aurel mit neuer zu großer Mütze


Mama und Papa sind ja ganz begeistert, die wird sicherlich noch passen meinen sie und machen natürlich gleich erstmal ein Foto.

UND SIE IST ZU GROß!

Baby Aurel protestiert gegen seine neue Mütze


Zum Glück hat mich ja dann unterwegs niemand erkannt ...

Baby Aurel gut getarnt


Und nun noch ein letztes Statement zum Ende meines zweiten Monats:

Baby Aurel auf Mamas Arm


MAMA IST DIE BESTE ...








Babytagebücher bei
Amazon


Babytagebuch
Top Preis/Leistung
Hama feel Babytagebuch
neutral für Jungs und Mädchen geeignet
mit illustrierten Seiten
und Platz für einige Fotos




Babytagebuch
sehr edel
für einen fairen Preis

Babytagebuch Little Foot
mit Ausstanzung
für persönlichen Namen
60 weiße Seiten
4 Seiten illustrierter Vorspann
in Geschenkebox





Copyright © 2008 - 2010 Familie Ulrich - Alle Rechte vorbehalten. Impressum   
gebrauchte Babykleidung

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits